Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Tischtennis-Verband Sachsen-Anhalt

:

News: Pia Gottschalk und Darius Heyden bei den Deutschen Meisterschaften in Dissen

VersionsverlaufVersionsverlauf

Titel

Pia Gottschalk und Darius Heyden bei den Deutschen Meisterschaften in Dissen

Veröffentlichungskategorie

Allgemein; Nachwuchs; Damen/Herren

Newstext

308A4509.JPG 10 Team TTVSA Deutsche SIM.png
Pia und Darius haben in Dissen zusammen mit Landestrainerin Linda Renner die Fahnen des TTVSA bei den Nationalen Deutschen Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler hochgehalten. Für Pia galt es, in der Gruppe wertvolle Erfahrungen gegen die höherklassigen Spielerinnen mitzunehmen und ihr Spielsystem zu verbessern, was auch im möglichen Umfang gelang. Mit einem Satzgewinn gegen Anna Schüler zeigte sie, das sie auch mitspielen konnte. Trotzdem war mehr als ein Satzgewinn nicht drin, auch wenn andere Sätze sehr knapp waren und Linda Renner vor allem mit dem Spiel gegen die Turniermitfavoritin Naomi Prankovic sehr zufrieden war. Auch im Doppel mit der Niedersächsin Stefanska sah es lange gut aus und das gegnerische Doppel Balthus/Schön mußte alles geben, um als Sieger den Tisch zu verlassen.
Darius zeigte in der Gruppenphase exzellente Leistungen und konnte so zum Auftakt gegen Felix Tränkle (TTVBW) mit 3:0 gewinnen, genaue wie gegen Tjark Heinrich aus Schleswig-Holstein. Gegen den Berliner Nam Hoang Thai ging es dann um den Gruppensieg, den sich Darius mit einem 11:9 im 5. Satz sicherte.

In der Endrunde wurden die Gegner logischerweise höherklassiger. Durch die Bestätigung des Setzplatzes 8 hatte Darius ein Freilos und war somit unter den Besten 16 Spielern des Turniers. In einem hoch umkämpften Spiel unterlag er dann im Achtelfinale dem Bayern Tom Schweiger mit 3:4 Sätzen. Zwischenzeitlich hatte Darius mit tollem Angriffsbällen den Bayer schon nach einer 3:1 Führung schon fast niedergerungen, aber dieser kämpfte sich ins Match zurück und hatte das bessere Ende für sich. Damit wurde Darius auf Rang 9-16 notiert, ein toller Erfolg, so auch Lindas Originalkommentar.
Im Doppel waren Darius und sein saarländischer Partner Mathias Hübgen noch näher an einer Überraschung dran. Über ein Freilos gab es den Einzug in Runde zwei, dort wurde das bayerische Doppel Sampakidis/Danzer mit 3:2 niedergerungen. Im Viertelfinale standen sich dann unser Doppel und das niedersächsische Team Koepke/Hintze gegenüber. Diese Angriffs-/Abwehrkombination erlaubte großartige Ballwechsel, war aber auch in den Angriffspassagen sehr stark. So zog unser Doppel nach gewonnennem zweiten Satz knapp mit einer 1:3 Niederlage den kürzeren und verpasste knapp die große Überraschung.

Alle Ergebnisse sind abrufbar unter:
http://www.tischtennis.de/mkttonline.html?mkttid=01a4d5fb

Läuft ab

31.12.2099

Anlagen

Inhaltstyp: News
Version: 2.0
Erstellt am 11.03.2018 21:23 von Wolfgang Schleiff
Zuletzt geändert am 12.03.2018 10:40 von Linda Renner