Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Tischtennis-Verband Sachsen-Anhalt

:

News: Als Nachrückerin zu den Deutschen Meisterschaften nach Berlin

VersionsverlaufVersionsverlauf

Titel

Als Nachrückerin zu den Deutschen Meisterschaften nach Berlin

Veröffentlichungskategorie

Allgemein; Nachwuchs; Damen/Herren

Newstext

18-1 Luisa Reising DEM final.jpg

Als kurzfristige Nachrückerin bekam Luisa Reising (SV Alemania Riestedt) die Chance, bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin an den Start zu gehen.

Erwartungsgemäß hingen die Trauben bei diesem Zusammentreffen der Besten 48 Spielerinnen und Spieler sehr hoch. Im ersten Spiel gegen Lamhardt (WTTV) war sie lange Zeit die aktivere Spielerin, ehe sie im Entscheidungssatz der Spielerin aus dem Westdeutschen Verband gratulieren musste.

Im zweiten Spiel gegen die sächsische Spielerin Pascal Roth zeigte Sie attraktive Ballwechsel und bezwang diese mit 3:0. Anastasia Bondareva (TTBW) war die Gruppenfavouritin und wurde dieser Stellung auch gerecht. Die Erstligaspielerin zog mit einem klaren Sieg in die Endrunde ein. Somit blieb Luisa nur der Gruppenplatz drei und damit war leider Endstation.

Der Doppelwettbewerb sah das Doppel Luisa Reising / Margarita Tischenko (Thüringen) dem Deutschen Meisterdoppel der Schülerinnen Leonie Berger/Hannah Schönau (WTTV) gegenüber. Trotz guter Leistungen und richtiger Einstellung durch Landestraineirin Linda Renner war das Westdeutsche Doppel das Stärkere und gewann mit 3:0. Damit auch hier das Aus in der Ersten Runde.

Trotzdem eine starke Leistung von Luisa in Berlin mit der auch LAndestrainerin Linda Renner zufrieden war.

Alle Ergebnisse stehen unter

http://www.tischtennis.de/mkttonline.html?mkttid=6f5e110c

Läuft ab

31.12.2099

Anlagen

Inhaltstyp: News
Version: 1.0
Erstellt am 22.04.2018 09:42 von Wolfgang Schleiff
Zuletzt geändert am 22.04.2018 09:42 von Wolfgang Schleiff