Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
  
Veröffentlichungskategorie
  
  
  
  
News Text
Newstext
  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff10.04.2019 18:07Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff
25 DLP Ergebnisse.jpg


 

In Koblenz fanden die Deutschlandpokalwettbewerbe der Schülerinnen und Schülermannschaften statt. Dabei erreichten sowohl die Schülerinnen in der Besetzung Laura Bernhard, Lia Markl, Nele Niebling und Helene Flader als auch die Schüler mit Simon Frank, Anton Voges, Maruis Bromann und Felix Braumann den 13. Rang. Für die Mädchen und Jungenmannschaft ging die Reise in den hohen Norden nach Brokstedt bzw. Kellinghusen in Schleswig Holstein. Dabei konnten die Mädchen in der Aufstellung Lisa Göbecke, Luisa Reising und Pia Gottschalk den 6. Platz erspielen, während die Jungen mit Darius Heyden, Robin Weber, Yannik Sprengel und Lars Ernst den 13. Platz erreichen konnten.

Mit den Ergebnissen der Deutschlandpokalmannschaften zusammen kam der TTVSA in der Länderwertung auf Rang 12 und verbesserte sich damit gegenüber dem Vorjahr.


30 Alle Ergebnisse Alle Ak zusammen.pdf30 Alle Ergebnisse Alle Ak zusammen.pdf

  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff10.04.2019 16:39Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff

24 Timo Boll.jpg 

dem TSV 1990 Merseburg ist es erneut gelungen ein hochkarätiges internationales Tischtennisturnier nach Merseburg zu holen.

Innerhalb der Tischtennis „CHAMPION TOUR 2019“ wird eine Turnierrunde ausgerichtet, welche am 17.05.2019 in der Rischmühlenhalle Merseburg ausgetragen wird. Sechs auf internationaler Ebene hoch dekorierte Topspieler werden an dem Turnier teilnehmen.

Neben  den Deutschen Nationalspielern Timo Boll, Ruwen Filus und Ricardo Walther sind noch Jörgen Persson(Schweden) Daniel Habesohn(Österreich) sowie Kirill Gerassimenko(Kasachstan) am Start.

Diese Turnierrunde ist das Tischtennis Highlight 2019 in Sachsen-Anhalt. Da das Turnier nach der WM statt findet, wird bei einen erfolgreichen Abschneiden das Interesse bei den Fans sowie bei Funk und Presse  groß sein wird, zumal es das erste Turnier nach der WM ist.

Hallenöffnung 17:30 Uhr Beginn 18:45Uhr

Das Rahmenprogramm gestaltet Schlagerstar „FRANZISKA“ und Team, sowie die Cheerleader der Tanzgruppe Merseburg –  Meuschau ab 18:00 Uhr. Die Versorgung vor Ort wird von Gastro Team Huffziger abgesichert.


  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff04.04.2019 21:13Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff
 
58 Baustelle neu.png

Aufgrund notwendiger technischer Vorarbeiten im Zuge des Relaunches der ​Homepage kommt es im Zeitraum vom 08.04. - 15.04. zu Einschränkungen. Dies betrifft sowohl die Erreichbarkeit der Homepage als auch die Erreichbarkeit aller Mailadressen, die mit .....@ttvsa.de enden.

Die TTVSA-Geschäftsstelle ist während der Umstellung auch unter ttvsa@web.de erreichbar.

Bitte wendet Euch in dringenden Fällen per Telefon an die jeweiligen Funktionsträger.

  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff03.04.2019 11:31Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff
57 TabletennisDay.png



Erfahren Sie mehr über den Welttischtennis-Tag

Tischtennis ist nicht nur eine Frage des Wettbewerbs. Es ist auch ein Instrument für einen positiven gesellschaftlichen Wandel, eine gesunde und sinnvolle Nutzung der Freizeit und die Möglichkeit, Menschen zusammenzubringen, ein hervorragendes Instrument für die soziale Eingliederung. Dieser Sport hat einen einzigartigen Wert, in dem Menschen unterschiedlichen Alters, Geschlechts, Fähigkeiten oder körperlicher Verfassung zusammen spielen können. Daher gibt es einen Tag für Menschen, die Tischtennis lieben, um ihre Liebe für den Sport zu verbreiten und die Menschen dafür zu interessieren. Es heißt Welttischtennistag! Lesen Sie weiter unten, um mehr über seine Geschichte zu erfahren und wie Sie an der Feier teilnehmen können.
diese Anzeige melden
Geschichte des Welttischtennis-Tages

Tischtennis, auch Ping Pong genannt, entstand im viktorianischen England, wo es ursprünglich als Gesellschaftsspiel gespielt wurde. Der Begriff „Ping-Pong“ wurde von der Firma J. Jaques & Son Ltd als einprägsamer Satz verwendet und wurde daher 1901 von ihnen als Marke bezeichnet. Erst 1988, als die Olympischen Sommerspiele begannen, wurde Tischtennissport zu einem Wettkampfsport. Tischtennis hat sich seit seinen Olympischen Spielen 2000 in Sydney durch die Einführung von Regeln für die Teilnahme an Wettbewerben weiterentwickelt. Organisationen wie der International Table Tennis Federation bildeten sich nun und brachten Tischtennis auf ein völlig neues Niveau.

Eine der grundlegenden Aufgaben des Internationalen Tischtennisverbandes (ITTF) besteht darin, Tischtennis weltweit zu fördern, das in jeder Ecke der Welt gespielt wird. Um diese Mission zu erfüllen, hat ITTF ITTF Development entwickelt, um den Sport für jedermann zugänglich zu machen. Im Jahr 2015 hat ITTF den World Table Tennis Day ins Leben gerufen, um Menschen für diesen Wettkampfsport zu begeistern, und feiert seitdem den Feiertag, damit mehr Menschen den Sport kennen lernen können.
Seitdem hat ITTF ein Tischtennisprogramm für ALL entwickelt, um den Sport populär, universell und inklusiv zu machen. Der Begriff „ALL“ bedeutet mehr Menschen, aber nicht nur das, sondern auch unterschiedliche Personen in Bezug auf Alter, Geschlecht, sozialen Status, Kultur und körperliche Leistungsfähigkeit.
Wie man den Welttischtenntag feiert

Der Welttischtennis-Tag wird mit Aktivitäten wie Turnieren und Ausstellungen auf Straßen, Clubs, Bars, Schulen, Arbeitsplätzen, Einkaufszentren usw. gefeiert. Alle diese Veranstaltungen können auf der offiziellen Website des Tages, tt4all.com, registriert werden , um an der weltweiten Feier teilzunehmen. Wenn Sie nach anderen Möglichkeiten suchen, um den Welttischtennistag zu feiern, schauen Sie sich im Fernsehen das Welttennis und in den sozialen Medien den Hashtag #worldtabletennisday an, damit Ihre Freunde wissen, welchen Tag es ist!



Alles Weitere unter:

https://www.tt4all.com/startseite

und

https://www.daysoftheyear.com/days/world-table-tennis-day/

  
AllgemeinKeine AnwesenheitsinformationenAndreas Fricke29.03.2019 10:40Keine AnwesenheitsinformationenAndreas Fricke

Livescoring.jpg

Nach der Integration von click-TT auf myTischtennis.de - hier wird auch weiterhin an Verbesserungen gearbeitet - können wir eine weitere Neuerung bekanntgeben: Seit Februar ist es möglich, als eingeloggter User auf myTischtennis.de Spiele zu scoren und Live-Partien zu verfolgen. Noch handelt es sich hierbei um eine Beta-Version, d. h. weitere Funktionen werden durch Updates sukzessive nachgereicht - jede Nutzer-Rückmeldung (livescoring@mytischtennis.de) hilft weiter, um sinnvolle Verbesserungen zu schaffen.
Informiert euch noch detaillierter in der Newsanlage.
 
 



 

 

  
AllgemeinKeine AnwesenheitsinformationenAndreas Fricke28.03.2019 14:43Keine AnwesenheitsinformationenAndreas Fricke

Kids_Open_03_2019_DE.JPG
Ihr seid tischtennisbegeistert, maximal 17 Jahre alt und habt vom 16. bis 18. August 2019 noch nichts vor? Dann meldet euch für die Jubiläums andro Kids Open an. Zum wahrhaftig 30. Mal veranstaltet Borussia Düsseldorf im Sommer wieder das größte europäische Tischtennisturnier für Kinder und Jugendliche. 
Die zweite Anmeldephase läuft noch bis zum 31.03.2019. Sichert euch bzw euren Kids bis dahin einen Platz für eine Startgebühr in Höhe von nur 18 € pro Teilnehmer (23 € für internationale Starter), danach wird die Anmeldegebühr um jeweils zwei Euro teurer. Also keine Zeit verlieren und gleich anmelden!

Hier geht's zur Anmeldung!

  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff19.03.2019 19:35Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff

Sichtung des TTVSA Jahrgangs 2009 und jünger
56 Lehrbild.jpg

Wir als TTVSA führen auch in diesem Jahr die Sichtung der Jahrgänge 2009 und jünger in allen 3 Bezirken durch. 
Die Landestrainerin Linda Renner würde sich sehr freuen, wenn wieder viele Kinder und Vereine an einem Sichtungstag teilnehmen. 
 
Es geht dabei nicht darum, dass die Spieler schon „sehr gut“ sind oder schon viel können müssen. In diesen sehr jungen Jahrgängen sollen die Talente gesichtet werden und dabei geht es vor allem um die allgemeine Sportlichkeit auch abseits des Tisches. Für Linda Renner und die zuständigen Stützpunkttrainer ist es wichtig, schon so früh wie möglich Kontakt zu vielen Spielern im Land zu bekommen, um diese dann bei entsprechendem Talent dementsprechend zu fördern.
Aus den vergangenen beiden Jahren (Sichtung 2007/2008 und jünger) hat sich eine Bambini-Fördergruppe von circa 16 Spielern ergeben, die auch in diesem Jahr erweitert werden soll. Fördermaßnahmen sind dann Lehrgänge, Teilnahme am Stützpunkttraining und erste Turniererfahrungen (wenn es soweit ist).
 
Von daher wäre es wünschenswert, wenn wieder viele eurer jungen Nachwuchssportler bei der Sichtung dabei sein können.

Die Sichtungen im Bezirk Halle und im Bezirk Dessau findet am Sonntag, den 14.04.2019 statt.
Die Sichtung im Bezirk Magdeburg findet am Sonntag, den 05.05.2019 statt.

Alle weiteren Infos findet ihr auf den Ausschreibungen.

  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff15.03.2019 06:49Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff

55 Oliver und Lisa bei DEM.jpg
Lisa Göbecke mit jeweils Rang 5 im Einzel und im Doppel in der Erfolgsspur bei den Deutschen Meisterschaften

Mit Rang 5 im Einzel als auch im Doppel mit ihrer Partnerin aus Schleswig/Holstein hat Lisa die Hoffnungen und Erwartungen vollständig erfüllt. IM Einzelwettbewerb gelang ein souveräner Durchmarsch durch die Gruppe ohne Niederlage. Dann ein souveräner Auftritt gegen die knapp hinter hier eingestufte Alina Lich. Im Viertelfinale hieß dann die Gegnerin Annett Kaufmann, eines der größten Talente derzeit im Deutschen Tischtennisbund. Diese erwies sich dann als stärker als Lisa und wurde am Ende Deutsche Vizemeisterin.

Ebenso die hervorragende Vorstellung im Doppel. Nach einem Sieg über die Kombination Theresa Faltermeyer/Faustana Stefanska kam es einem hochdramatischen Duell im Viertelfinale gegen Lea Lachenmayer und Sarah Rau. Im fünften Satz unterlag unsere Kombination mit 10:12 nach eigenem Matchball. Da war natürlich erstmal die Enttäuschung groß, ehe es nach kurzer Zeit aber schon weiter ging. Direkt nach den Deutschen Meisterschaften fuhren Lisa Göbecke und Anna Schüler zum Trainingslager nach Düsseldorf um sich auf die nächsten Wettkämpfe vorzubereiten. Landestrainerin Linda Renner war mit den gezeigten Leistungen vollauf zufrieden und wünschte für die nächsten Aufgaben viel Erfolg.

Für Oliver Lange ging es darum, Wettkampfpraxis zu sammeln und ut mitzuspielen. Das gelang entsprechend gut, sogar mit Satzgewinn sowohl im Einzel als auch mit dem Doppelpartner Noah Hersel im Doppel. Da heißt es dran bleiben und weiterhin gut trainieren, damit bei den nächsten Meisterschaften auch noch mehr gelingt.

Alle Ergebnisse unter:

https://www.tischtennis.de/mkttonline.html?mkttid=c51ea443

  
Allgemein, SeniorenKeine AnwesenheitsinformationenBärbel Kleber12.03.2019 17:03Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff

MDEM19.jpg

Der TTVSA war Ausrichter der 9. Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren, welche in der Landessportschule Osterburg ausgetragen wurden.

Insgesamt 68 Damen und 88 Herren aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen kämpften an drei Tagen um die Landesmeistertitel und um die Qualifikationplätze für die Deutschen Meisterschaften. Es wurde in allen Altersklassen hervorragendes Tischtennis geboten und bei einigen Entscheidungen ging es um Sätze und sogar Bälle , die zum Sieg oder Niederlage und somit zum Start bei den Deutschen Einzelmeisterschaften entschieden.

Vom TTVSA erkämpften den Titel im Einzel  in der AK 40 Ulrike Scheinert (SSV  80 Gardelegen), AK 70 Elvira Herrmann (SG 67 Halle-Neustadt), AK 80 Sigrid Matthias (SV Turbo 90 Dessau) und bei den Herren AK 65 Manfred Heimann (TTC Ilsenburg) .  Insgesamt wurden von den TTVSA-Startern 5 Gold- ,2 Silber- und 11 Bronzemedaillen in den Einzelwettbewerben und weitere 8 Gold-, 9 Silber- und 14 Bronzemedaillen erkämpft, was eine gute Ausbeute von den Startern bedeutet.

Eine große Teilnehmerzahl von 22 Startern des TTVSA wird vom 08.-10.06.2019 in Erfurt den Kampf um die Medaillen der Deutschen Einzelmeisterschaft teilnehmen, denen wir viel Erfolg wünschen.

Die Durchführung der MDEM wurde von den Verantwortlichen des TTVSA hervorragend organisiert, dafür herzlichen Dank. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß beim Sportlerball und gemeinsamen Verweilen. 





  
AllgemeinKeine AnwesenheitsinformationenAndreas Fricke11.03.2019 11:15Keine AnwesenheitsinformationenAndreas Fricke

Dimitrij-Ovtcharov-26.jpg
Foto: Erik Thomas

Magdeburg/Frankfurt. Die GETEC-Arena in Magdeburg wird vom 28. Januar bis 2. Februar 2020 erneut Schauplatz der German Open sein – zum fünften Mal seit der Premiere der deutschen Station der Seamaster World Tour des Weltverbands ITTF im Jahr 1999. Die besten Tischtennisspieler der Welt waren bereits in den Jahren 2002, 2005, 2014 und 2017 für die Internationalen Meisterschaften von Deutschland zu Gast in der Ottostadt an der Elbe und Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts. Auch im Olympia-Jahr zählen die German Open wieder zu den Platinum Events der ITTF, den Turnieren der höchsten Wertigkeitsstufe mit hohem Preisgeld und vielen zu vergebenen Weltranglistenpunkten.

„Wir sind immer wieder gerne in Magdeburg, ob für die German Open, den World Team Cup wie 2007 und 2011 oder den Men’s World Cup 2010“, sagt Michael Geiger, Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes. „Wir können dort auf fachkundige, sportbegeisterte Zuschauer und ein kompetentes Organisationsteam des Tischtennis-Verbandes Sachsen-Anhalt zählen, mit dem uns eine langjährige, hervorragende Zusammenarbeit verbindet.“

 

Tischtennis-Weltelite wird auch 2020 wieder erwartet
„Wir freuen uns, auch 2020 die German Open in Magdeburg ausrichten zu können“, so der Präsident des TTV Sachsen-Anhalt, Konrad Richter. „Die GETEC-Arena war schon immer ein Garant für stimmungsvolles, erstklassiges Tischtennis und gute Platzierungen deutscher Spieler. Noch heute schwärmen viele Fans vom deutschen Endspiel 2017 mit Dimitrij Ovtcharov als überglücklichem Sieger. Gemeinsam mit unseren Partnern, allen voran der Landeshauptstadt Magdeburg, werden wir wieder alles dafür tun, dass die German Open erneut ein unvergessliches Erlebnis für Sportler und Gäste werden.“

 


Magdeburg ist für Deutschlands Topspieler eine gute Adresse für große Erfolge. 2017 standen sich Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll im deutschen Finale gegenüber, das Ovtcharov gewann. 2014 sicherten sich Ovtcharov und im Damen-Einzel Shan Xiaona die Titel. Daneben landete Steffen Mengel auf Platz drei.

 


Magdeburg: Formtest im Olympia-Jahr
Vor den Olympischen Spielen in Tokio wird einmal mehr die Weltelite des Tischtennissports mit Asiens und Europas Assen bei Herren und Damen in Magdeburg erwartet. Ausgetragen werden die Wettbewerbe im Einzel, Doppel und Gemischten Doppel.

 

Die 2019er-Auflage der German Open findet vom 8. bis 13. Oktober in der ÖVB-Arena Bremen statt.
 
Die World Tour auf der DTTB- und der ITTF-Website:
 

 

Deutscher Tischtennis-Bund e.V.
Simone Hinz
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit

  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff08.03.2019 17:22Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff

54 Oliver und Lisa bei DEM.jpg

Lisa Göbecke und Oliver Lange spielen an diesem Wochenende bei den Deutsche Schülermeisterschaften in Rees (WTTV). Betreut werden beide von Landestrainerin Linda Renner.

Alle Ergebnisse der Veranstaltung findet man unter:​

https://www.tischtennis.de/mkttonline.html?mkttid=c51ea443

  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff06.03.2019 19:13Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff

​Bei der Sportlerehrung des Landkreises Jerichower Land wurde der DJK TTV Biederitz die Anerkennungsurkunde als Landesleistungsstützpunkt für die Jahre 2019 und 2020 verliehen.

Auch dem SV Alemania Riestedt wurde der Landesleistungsstützpunktstatus für die Jahre 2019 und 2020  verliehen.
53 Urkunde Landesleistungsstützpunkt 2019-2020 klein.jpg

Originalpressetext:

Bei der vom Kreissportbund Jerichower Land auf sehr hohem Niveau organisierten Sportlerehrung in der Stadthalle Burg gehörten alle nominierten Sportlerinnen und Sportler zu den Siegern. Es fing beim neunjährigen Doppellandesmeister Jared Karmrodt an und endete beim Landesmeister der Herren, Mathias Dietrich, die zu den jeweils Besten in ihrer Kategorie gehörten und mit jeweils ihren Erfolgen und einem Pokal neben anderen Erfolgreichen geehrt wurden. Zu den Einzelgeehrten gehörten ebenfalls Lisa Göbecke als Landesmeisterin und 6. des Bundesranglistenturniers, Leonie und Pia Gottschalk als jeweilige Landesmeisterinnen bzw. Platzierte im Doppel, sowie Lilly Voges und Hannah Hasselberg als Landesmannschaftsmeisterinnen. Auch die Schülermannschaft, bestehend aus Darius Heyden, Anton Voges, Marius Bromann und Felix Braumann, gehörten mit Platz 4 bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften zu den besten Mannschaften und Geehrten. Für ihre Einzelerfolge konnten auch Lars Ernst und Luc Röttig mit einem Pokal die Heimfahrt antreten.

Sehr zufrieden zeigte sich auch Vereinschef Jens Röttig, durfte er doch während der Veranstaltung mehrfach die Bühne besteigen. Zuerst konnte er den Pokal für den dienstlich verhinderten Landesmeister Matthias Dietrich entgegennehmen, dann wurde dem Verein die Auszeichnung „Landesleistungsstützpunkt des Tischtennisverbandes Sachsen-Anhalt“ für zwei weitere Jahre verliehen. Insgesamt zählte die Biederitzer Delegation 24 Mitglieder, von denen 14 mit Auszeichnung und Pokal die Heimreise antreten konnten, bei dem „Rest“ handelte es sich um Vorstand, Trainerteam und Eltern, die natürlich auch alle ziemlich stolz waren. Als Höhepunkt der Veranstaltung wurden die Ehrenpreise der Volksstimme verliehen. Auch hier konnte DJK Biederitz zuschlagen. Lisa Göbecke belegte in der Konkurrenz „weibliche Nachwuchssportler“ den 3. Platz.

Ein großes Dankeschön an den Landrat Steffen Burchhardt als Schirmherrn der Veranstaltung, an den Kreissportbund Jerichower Land mit Steffan Göhler an der Spitze für die perfekte Vorbereitung und alle Unterstützer des Vereins.


 

  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff04.03.2019 20:45Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff
 52 TTVSA Team Quickborn.jpg

In diesem Jahr gab es ein Jubiläum in Quickborn: Zum 20. Mal lud der TTVSH zum Ländervergleich ein, da wollte der TTVSA natürlich auch wieder mit dabei sein. Mit einer sehr jungen Mannschaft stellten wir uns in diesem Jahr der Herausforderung:

Oliver Lange (TTC Wolmirstedt), Michael Geißler (VfB Ottersleben), Elias Kühne (SV Union Schönebeck), Bela Elias Swierzy (SSV Ahlsdorf), Laura Bernhard (TSV Griebo), Lia Markl und Lucy Dutkiewicz (beide SV Alemania Riestedt) traten dieses Mal für uns an.

In der Gruppe konnten zunächst 2 souveräne Siege gegen Bezirk 2 (8:2) und den TTVMV (9:1) eingefahren werden. Im Spiel um den Gruppensieg gab es einen harten Kampf gegen den HaTTV, der mit 5:5 endete. Im letzten Spiel am Samstag gegen den TTVB 1 ging es dann sehr schlecht los und es stand schnell 0:4. Doch unsere Mädchen konnten das Ruder noch herumreißen und mit den Doppeln wurde dann noch ein weiteres 5:5 gesichert.

Am Sonntag starteten wir mit einem Sieg gegen den Bezirk 4 (6:4) und mussten dann in den letzten beiden Spielen jeweils knapp mit 4:6 den Gegners vom TTVSH und TTTV gratulieren. Durch diese Konstellation wurden wir am Ende 4. Ein gutes Ergebnis, zumal alle außer Laura und Lia im kommenden Jahr noch mal teilnehmen können.

Die Mannschaft hat sich gut verkauft und auch als Team gut zusammen gehalten, darauf können wir weiter aufbauen.

 
Endergebnis:

 

1. TTTV, 2. TTVSH, 3. Bezirk 4, 4. TTVSA, 5. TTVB 1, 6. HaTTV

 

Einzelbilanzen:


 

Oliver Lange 1:6; Michael Geißler 3:4; Elias Kühne 4:3; Belas Elias Swierzy 4:3; Laura Bernhard 6:1; LLia Markl 7:0; Lucy Dutkiewicz 4:3;

 


 

  
Allgemein, SeniorenKeine AnwesenheitsinformationenBärbel Kleber04.03.2019 09:30Keine AnwesenheitsinformationenBärbel Kleber

MDE.jpg 

Die Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren werden vom 8.- 10. März 2019 in der Landessportschule Osterburg ausgetragen. In den Anlagen sind die Auslosung und der aktuelle Zeitplan hinterlegt.

Allen Startern wünschen wir beste Erfolge.



  
Allgemein, SeniorenKeine AnwesenheitsinformationenBärbel Kleber26.02.2019 21:25Keine AnwesenheitsinformationenBärbel Kleber


Wolfen2019.jpg
Die Herrenmannschaft der SG Chemie Wolfen durchquerte die Siegesserie des TTC Börde Magdeburg in der AK 70.

Mit 21 Herren- und 10 Damenmannschaften fanden die Landesmannschaftsmeiterschaften in der Landessportschule Osterburg statt.

Leider haben einige Mannschaften noch kurzfristig abgesagt und Nachfolgemannschaften waren nicht greifbar. In den Alterklassen der Herren 40 (Marin Kostadinov, Mark Mechau, Fadel Mohammad,Christian Panzer) , 50 ( Michael Marmodee, Volker Junge, Frank Kuhnert, Klaus Bauske) und 60  (Peter Bauske, Lutz Kühne, Dieter Gossert) setzten sich die Spieler vom TTC Börde Magdeburg an die Spitze. Der SC Chemie Wolfen, spielend mit Peter Erbele, Manfred Kropf, Günter Hachemeister und Peter Hollmich konnten die Siegesserie beenden und schafften den Sieg.

Bei den Damen waren die Mannschaften des TTC Halle in der AK 40 ( Dana Dittrich, Silke Altmann) und AK 50  (Ilona Söfftge, Carola Mehner) auf dem Siegertreppchen ganz oben. Die Damen des TTC Glück Auf Staßfurt (Chr.Medau; Chr. Gebbensleben) errangen Gold vor der Mannschaft des TTC Quedlinburg (Heidemarie Zenger, Bärbel Kleber).

Zu den anstehenden Mitteldeutschen Mannschaftsmeisterschaften am 27. April 2019 in der Sportschule Bad Blankenburg fahren die Herren AK 40 TTC Börde Magdeburg und SG Eisdorf ( Maik Hoffmann, Lutz Günther, Daniel Newe), AK 50 TTC Börde Magdeburg, AK 60 TTC Börde Magdeburg und in der AK 70 SG Chemie Wolfen. Die Damenmannschaften werden vertreten in der AK 50 durch den TTC Halle und in der AK 60 durch den TTC Quedlinburg.

Allen Mannchaften wünschen wir beste Erfolge.

  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff25.02.2019 19:04Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff

​Bitte beachtet den angehängten Newsletter 02-2019 der Geschäftsstelle.

2019-02 TTVSA_Newsletter.pdf2019-02 TTVSA_Newsletter.pdf

  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff23.02.2019 20:35Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff

51 TTVSA Top 8 Sieger.jpg

Die jeweils acht besten Schülerinnen und Schüler der Altersklassen B und C trafen sich zu einer erneuten Ausgabe des TTVSA Top 8 Turniers. Diesmal ging die Reise nach Freyburg, wo der gastgebende Freyburger TTV sich alle Mühe gab, in der historischen Turnhalle in der Nordstraße optimale Bedingungen für die vier Altersklassen zu schaffen. Zahlreiche Absagen erschwerten im Vorfeld die Vorbereitungen, so dass über den zukünftigen Modus wohl auch nochmal nachgedacht werden sollte.

Gute Spiele in allen Altersklassen sahen am Ende folgende Sieger

Schülerinnen C: Lucy Dutkiewicz (SV Allemania Riestedt)

Schüler C: Elias Kühne (Schönebecker SV)

Schülerinnen B: Lia Markl (SV Allemania Riestedt)

Schüler B: Oliver Lange (TTC Wolmirstedt)

Gesamtergebnisse:

TOP 8 Schüler/-innen C & B 2019:

Schüler B Einzel(8):
Gruppe A: 1. Oliver Lange (TTC Wolmirstedt / 7:0 Spiele / 21:3 Sätze), 2. Michael Geißler (VfB Ottersleben / 6:1 / 20:7), 3. Glen Kulling (VfB Ottersleben / 4:3 / 16:10), 4. Konrad Schulze (Allemannia Jessen / 3:4 / 12:13), 5. Friedrich Boltze (Domstadt Naumburg / 3:4 / 13:16), 6. Timo Krause (VfB Ottersleben / 3:4 / 11:14), 7. Johan Hildebrandt (Eintracht Diesdorf / 1:6 / 5:20), 8. Marius Mertens (VfB Ottersleben / 1:6 / 4:19)

Schüler C Einzel(7): 1. Elias Kühne (Union Schönebeck / 6:0 / 18:0), 2. Jannis Syring (SV Turbo 90 Dessau / 5:1 / 15:5), 3. Bela Elias Swierzy (SSV Ahlsdorf / 4:2 / 12:7), 4. Tim Toetz (SV Zörbig / 2:4 / 9:12), 5. Jared Karmrodt (DJK Biederitz / 2:4 / 8:13), 6. Oliver Gradowski (KSC Blau-Weiß 90 / 2:4 / 7:15), 7. Elias Fin Braun (TSG Wittenberg / 0:6 / 1:18)

Schülerinnen B Einzel(6): 1. Lia Markl (Alemania Riestedt / 5:0 / 15:1), 2. Greta Helene Belger (TTC Gröningen / 3:2 / 11:6), 3. Samantha Rothe (Alemania Riestedt / 3:2 / 12:10), 4. Lena Anhalt (TTC Wolmirstedt / 3:2 / 9:8), 5. Charlotte Lehrich (SV Francke 08 / 1:4 / 4:12), 6. Nelly Wachsmuth (Alemania Riestedt / 0:5 / 1:15)

Schülerinnen C Einzel(5): 1. Lucy Dutkiewicz (Alemania Riestedt / 4:0 / 12:2), 2. Emma Schneider (Alemania Riestedt / 3:1 / 11:7), 3. Helene Rönnebeck (TTC Gröningen / 2:2 / 8:6), 4. Julia Wegener (Lok Aschersleben / 1:3 / 4:9), 5. Maya Klebe (TTC Wolmirstedt / 0:4 / 1:12)
 

  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff17.02.2019 20:44Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff

50 Lisa Göbecke 2 klein.jpg

Mit Rang sechs erreichte Lisa Göbecke mit einer starken Wettkampfleistung ihre beste Platzierung im DTTB Ranglistenzyklus beim DTTB Top 12 Turnier in Lehrte.

Betreut durch Landestrainerin Linda Renner gelang es Lisa beinah in jedem Spiel, ihre optimale Leistung abzurufen, so das sie sich auch an die stärksten Spielerinnen heranspielen konnte.

Damit bestätigte sie ihre derzeit bestehende Nominierung für den Nationalen Kader und darf sich auf weitere Einsätze freuen.

Herzlichen Glückwunsch nochmal zu dieser Platzierung.

Bild: Marco Steinbrenner / DTTB

  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff16.02.2019 09:33Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff

49 Bambini-Lehrgang-klein.jpg
Während andere in den Februarferien Urlaub machten, arbeiteten unsere ,,Kleinen“ im Trainingslager in Osterburg. Insgesamt 14 Kinder wurden von Landestrainerin Linda Renner, Stützpunkttrainer Wolfgang Schleiff und Bundesfreiwilligendienstler Toni Römer betreut und trainierten in insgesamt 11 Trainingseinheiten, um sich auf die kommenden Turniere vorzubereiten. Die Teilnehmer waren zwischen 7 und 12 Jahren alt.

Alle Kinder hatten viel Spaß und wuchsen in den 5 Tagen mehrfach über sich hinaus, nahmen viel aus den Tagen in Osterburg mit und freuen sich auf die kommenden Aufgaben. Zusätzlich unterstützten unsere Kaderspieler Lisa Göbecke und Darius Heyden als Sparringspartner den Lehrgang, so dass sehr viel individuell und am Balleimer gearbeitet werden konnte.

Außerdem gab es neben harten Einheiten viel Spaß und Spiel sodass sich jeder im Camp wohlgefühlt hat.

Vielen Dank an die Betreuer, die mit den Kindern unermüdlich an deren Fähigkeiten gearbeitet haben und ein großes Lob an alle, die sehr gut gearbeitet und für ein gelungenes Trainingslager gesorgt haben.

  
Allgemein, Senioren, Nachwuchs, Damen/HerrenKeine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff14.02.2019 21:15Keine AnwesenheitsinformationenWolfgang Schleiff

22 Lisa Göbecke klein.jpg

Lisa Göbecke startet beim DTTB Top 12 Turnier in Lehrte.

Alle Ergebnisse sind online abrufbar unter

Die Stadt Lehrte wird Schauplatz eines bundesweit einmaligen Events: Vom 16. bis 17. Februar 2019 trifft sich Deutschlands Tischtennis-Nachwuchselite in Lehrte, um beim Top 12-Bundesranglistenfinale in den Konkurrenzen Schülerinnen, Schüler, Mädchen und Jungen ihre Sieger zu ermitteln. Es werden in den jeweiligen Altersklassen die besten 12 Schüler und Jugendlichen Deutschlands aufeinander treffen und Tischtennissport der Spitzenklasse bieten. Seit Jahrzehnten ist das Bundesranglistenfinale zusammen mit den Deutschen Meisterschaften die bedeutendste Nachwuchsveranstaltung im Deutschen Tischtennis-Bund.



1 - 20Weiter